08. Spieltag, 22. November 2014, (SG) Fasanerie Nord/Ludwigsfeld II - SV Lohhof

7:2 Sieg gegen Fasanerie Nord/Ludwigsfeld

 

Erneut durften wir auf dem kleinsten Kunstrasen der ganzen Liga antreten, der eher einem F-Junioren Feld gleicht als einem Platz für die D-Jugend….. Vor kurzem mussten wir hier schon gegen Feldmoching antreten und konnten leider nicht als Sieger vom Platz gehen.

 

Kunstrasen ist ja eigentlich nicht so unser Ding aber auch da muss man durch. Die ersten Minuten verliefen noch etwas unsicher aber nach und nach kamen unsere Jungs ins Spiel. Während Fasanerie unsere Defensive mit schnellen kontern und langen Bällen umging versuchten wir uns mit einem Kurzpassspiel. Auf dem kleinen Feld ein Ding der Unmöglichkeit da wir sofort von bis zu 3 Gegnern gestellt und geblockt wurden. Viel Platz für einen ordentlichen Spielaufbau gab es nicht also stellten auch wir uns um und ließen die Bälle nun weitere Wege laufen. 1-2 Kombinationen und sofort schnelle Bälle auf die Stürmer die mit der neuen Situation viel besser zurechtkamen als vorher. Defensiv hatten wir einiges zu tun da Fasanerie sehr gute Techniker im Sturm hatte. Manchmal war es enorm schwierig uns zu sortieren, nichts desto trotz wurden die Bälle sauber geklärt. Alles in allem ein tolles Spiel mit Biss und Kampf wie wir es von unseren Jungs gewohnt sind.

Die Tore im Überblick: 4x Serhat, darunter traumhaftes Kopfballtor nach Eckball, Alleingang durch die Reihen mit Schub in die Ecken, Serhat tanzte mal wieder förmlich durch die Gegner!

Fritz aus halb linker Position, Dreher mit Finte um den Gegner herum, Zug zur Mitte, kurzer Blick aufs Tor und Abschluss mit klasse Augenmaß ins untere Eck. Fritz wirbelte über den ganzen Platz!

Olli als rechts-außen, abgefangener Ball im gegnerischen Mittelfeld, Finte über außen um anschließend sofort wieder in Richtung Tor zu gehen, Mann gegen Mann auf den Torwart zugelaufen, wuchtiger Abzug und unhaltbar für den Keeper. Olli nach Grippe endlich wieder mit dabei und 100% fit!

Sezer als linker Stürmer am 2.Pfosten , Angriff Lohhof über rechts, weiter Ball Richtung Tor der nicht geklärt werden kann, Kopf hin gehalten und ins Tor gedrückt. Perfekt gestanden und rein gemacht!

 

Unser Team hat nach kurzer Talfahrt wieder ihr Niveau erreicht. Die Zuschauer und wir als Trainer waren begeistert von dieser tollen Leistung!!! Letzter Spieltag gegen die JFG-Dachau-Land am nächsten Samstag, dieses Spiel wird allerdings nicht gezählt da die JFG außer Wertung kickt. Die Aufstiegsrunde für kommende Saison ist erreicht und gesichert. Unsere Ziele für 2014 wurden absolut erfüllt und umgesetzt. Klasse Männer!!!!

 

06. Spieltag, 07. November 2014, SV Italia - SV Lohhof

Lohhofer D1 holt sich bei SV Italia 3 Punkte und verteidigt die Tabellenspitze

 

Am Freitag trat die D1 des SV-Lohhof beim SV-Italia an, um ihre Tabellenführung erneut zu verteidigen. Wie schon aus vorherigen Spielen bekannt, mussten wir uns auf ein körperbetontes Spiel einrichten. Die Platzverhältnisse sind zu dieser Jahreszeit auch nicht die besten und so ließ das Feld schon schwer zu wünschen übrig, aber wie immer mussten sich beide Mannschaften damit zurecht finden.

 

Der SV Italia legte sich richtig ins Zeug um ihre erst 3 errungenen Punkte zu verdoppeln und gegen den Tabellenführer ein Zeichen zu setzen. Mit unserer eingespielten 4er-Kette blockten wir die Angriffe von Italia in sicherer Entfernung zum Tor. Weite Bälle in eigene Reihen fingen unsere Torhüter Maxi und Jojo vorzeitig ab oder wurden routiniert durch unsere Abwehr geblockt. Die ebenfalls sehr gute Abwehrleistung von Italia machte es uns auch nicht sehr leicht, Steilpässe aus unserem Mittelfeld konnten nicht so verwertet werden wie wir es aus den letzten Spielen gewohnt waren. Zwar gelang es unseren Stürmern Serhat, Lukas und Kris immer wieder eine Lücke zu finden aber durch hartes Blocken des Gegners wurden nur selten Abschlüsse gefunden. Aus einer dieser Situationen bekamen wir 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Serhat gab dem Ball einen schönen Effet mit auf den Weg und dieser drehte sich entgegen der Laufrichtung des Torhüters ins Netz. 1:0 in der 20 Minute für den SVL.

In der zweiten Halbzeit wurde der Druck beider Mannschaften höher und auf beiden Seiten stiegen die Torchancen an. Der SV Italia holte viele Ecken heraus die wirklich gefährlich in den Strafraum gebracht wurden. Nichts desto trotz machten auch wir mächtig Druck, Niki startete einen schönen Alleingang über rechts und lupfte den Ball aus einem schwierigen Winkel über den Torwart. Leider sprang dieser an den Pfosten und konnte geklärt werden. Leider kam der eingeteilte Schiedsrichter nicht zu dieser Partie und wir mussten einen „Unparteiischen“ von Italia hinnehmen. In beiden Halbzeiten wurden jeweils gute 5 Minuten überzogen und auch einige Handspiele übersehen. Alles in allem ein spannendes Match bis zur letzten Sekunde, bei dem unsere D1 erneut siegreich vom Platz gehen konnte.

 

Bei noch 3 anstehenden Spielen (nur 6 zu holende Punkte, da ein Spiel ohne Wertung stattfindet) streben wir nun die Herbstmeisterschaft an.

 

Die D1 des SV-Lohhof bedankt sich auf diesem Weg bei MUC-LIVING für das Sponsern eines neuen Trikot-Satzes. Vielen Dank vom ganzen Team!!!

18. Spieltag, 31.05.14, FC Eintracht München - SV Lohhof

 

0:14 (0:4)-Schützenfest bei Eintracht München

 

Letzter Spieltag der Saison, zu Gast waren wir beim Tabellenvorletzten Eintracht München. Im Hinspiel hatten wir schon 5:0 gewonnen aber heute waren wir Zeuge bei einem wahren Schützenfest. Zum Spielverlauf brauchen wir nicht viel sagen, lassen wir einfach die Tore für sich sprechen:


1:0 durch Niki der nach einem Eckball von Fritz gezielt ins Tor einschiebt.

2:0 nach einem Lauf von Niki über rechts, Querpass auf Maxi, der legt sich das Ding auf den Fuß und zieht mit einem Hammer aus 15 Metern ab.

3:0 von Kris, schöner Alleingang über links, schlägt einen Haken quer zum Tor, geht noch 5 Meter und lässt einen Kracher hin.

4:0 nach Ecke von Niki, die Abwehr kann nicht konsequent klären, Fritz nimmt sich das Leder und knallt ihn unter die Latte.

Halbzeitstand 4:0!

5:0 durch Elfmeter, Kai bleibt gelassen und schiebt den Ball rechts unten ein.

6:0 Alex zirkelt den Ball von halb linker Position ins rechte Eck am Keeper vorbei.

7:0 Flanke von Lukas, Serhat legt mit gutem Auge auf Nik ab, Nik haut aus guten 15 Metern drauf und Nagelt das Ding im Tor fest.

8:0 Erneut Alex aus spitzem Winkel von links mit sattem Durchzug.

9:0 Wieder kann die Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, Serhat schiebt sich dazwischen und schnippt den Ball ins Netz.

10:0 Serhat setzt sich im Mittelfeld gegen 2 Gegner durch, Kris setzt schon zum Spurt an und zieht durch, langer Ball von Serhat Richtung Strafraum und Kris verwandelt gekonnt zum 2-stelligen.

11:0 Lukas kann den Ball 10 Meter vorm Tor annehmen, nimmt 2 Schritte Anlauf und verwandelt mit Drall ins rechte Eck.

12:0 Serhat nach Alleingang bis zur Außenlinie mit Übersicht, Querpass direkt in den Strafraum, Jan steht richtig und macht den nächsten Treffer perfekt.

 

Eigentlich habe ich ja wirklich jeden Treffer notiert......, im Spielbericht standen dann plötzlich 14 statt meiner 12 Tore. Möglich, dass ich in diesem Bollwerk das ein oder andere ausgelassen habe!!!

Eigentlich ist es nicht das was wir wollen, denn jeder Sieg sollte hart erkämpft sein. Für die Jungs war es aber ein klasse Abschluss der Saison und so ist es beim Fußball eben. Es freut mich sehr, dass Alex, Kai und Jan vor ihrem Wechsel in die C-Jugend noch ein Tor erzielen konnten. Ebenso für Nik, der ab kommender Saison in der JfG spielen wird. Wir wünschen euch in den neuen Teams alles Gute Jungs!!!

 

Großes Lob an unser Team: Jojo, Maxi, Emre, Kai, Olli, Nik, Lukas, Luis, Fritz, Niki, Jan, Alex, Serhat, Kris und Francesco!!!

Das war eine grandiose Saison mit harten Kämpfen und schönen Spielen. Vielen Dank dafür!

17. Spieltag, 25.05.14, SV Lohhof - SV Riedmoos

Vorzeitge Vizemeisterschaft durch Sieg mit 4:1 gegen SV Riedmoos

 

Vorletzter Spieltag in der Saison 13/14. Auf heimischen Boden erwarteten wir unseren Lokalrivalen SV Riedmoos. Im Hinspiel lieferten wir uns schon ein heißes Derby auf Augenhöhe bei dem es mehr als spannend zuging. Zuletzt konnten wir das Spiel mit einem 2:1 für uns entscheiden, deswegen erwarteten wir auch dieses mal einen harten Fight.

 

Da unser 4-3-1 Konzept schon gegen die JfG Dachau Land sehr gut funktionierte änderten wir nichts und stellten die Jungs in derselben Konstellation auf das Feld. Gleich nach dem Anpfiff benötigten wir einige Minuten um ins Spiel zu kommen, einige Fehlpässe zeigten, dass die Konzentration noch nicht wirklich da war. Das änderte sich als uns Kris nach einem schönen Lauf bereits in der 5.Minute mit 1:0 in Führung bringen konnte. Das Derby kam nun gut ins laufen und beide Teams zeigten einen tollen Fußball. Wie schon in der Hinrunde kamen von Riedmooser Seite immer wieder weite Bälle auf die Spitzen. Technisch versiert brachten sie unsere Defensive des Öfteren in Schwierigkeiten und wir mussten in der 15 Minute den Ausgleich hinnehmen.

Unsere Taktik bestand auch darin, den Gegner konditionell einbrechen zu lassen. Viel Laufpensum wurde gefordert und von den Jungs auch umgesetzt. Mit Olli, Nik und Jan als "Joker" auf der Bank konnten wir das Rotationsprinzip nun laufen lassen und auf unsere Strategie setzen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und Serhat legte in der 25.Minute noch einmal einen eiskalten Treffer drauf. Schön herausgespielt über den rechten Flügel, an der Auslinie auf  3 Meter Radius ein Dreieck aufgemacht, Kurzpassspiel vom Feinsten mit einem herrlichen Ableger, das ist echt vom Feinsten und ein Traum für alle Zuschauer.

 

In der Halbzeit gab es außer Lob nicht viel zu sagen. Lediglich unser Mittelfeld agierte zu oft zu offensiv und wir waren dadurch im Zentrum viel zu anfällig für Konter über die außen gewesen. Unser Flügelspiel konnte sich aber auch sehen lassen. Niki, Nik und Kris nutzten die Außenbahnen bis zum letzten aus, kamen zum nötigen Abschluss und brachten gefährliche Flanken in  den Strafraum. Leider fehlte immer wieder das letzte Fünkchen Torinstinkt und so wurden 100%ige Torchancen einfach nicht verwertet. Daran müssen wir nach wie vor arbeiten :-)  

Olli konnte sich auf der "6" auch wieder richtig austoben. Nach einem schönen Doppelpassspiel über den rechten Flügel setzte er sich gegen die Verteidigung durch und schob das Leder mit Übersicht am Keeper vorbei. 3:1 nach 34 Minuten und die Burschen liefen immer noch wie bei einem Marathon. Fritz startete ebenfalls noch einen schönen Alleingang durch das gesamte Feld und verfehlte das Tor nach einem Granatenschuss nur knapp. Die 4er-Kette stand felsenfest und routiniert, die Gegner wurden gestellt und am Schießen gehindert. Konstanz in ganzer Linie ließen die Mooser nicht in unseren Strafraum kommen. In der 54. Spielminute konnte Serhat erneut nachlegen und den Sack komplett zumachen. Flanke von Nik auf den 2. Pfosten, Niki legt geschickt ab und Serhat muss nur noch einschieben, echt stark!

 

Wir gingen davon aus, dass sich die Entscheidung bis zum letzten Spieltag hinziehen würde. Allerdings konnte Inhauser Moos überraschenderweise nur ein 0:0 beim SV Istiklal herausholen. Dadurch haben wir unseren Vorsprung auf 4 Punkte ausbauen können und uns die Vizemeisterschaft schon an diesem Wochenende gesichert!!! Fantastisches Resultat als junge D-Jugend in einer D1-Gruppe zu bestehen und ganz vorne dabei zu sein. Verdient und hart erkämpft in jedem Spiel. Mittlerweile sind wir seit 9 Spielen ungeschlagen und das zeigt wie die Truppe gewachsen ist.

 

Vielen Dank an alle treuen Fans, die uns wie bei allen anderen Spielen auch gegen Riedmoos unterstützt haben. Sogar aus Hamburg waren knappe 20 Fans angereist, um dieses Derby nicht zu verpassen. Da ihr die Berichte auch immer bekommt....., schöne Grüße aus München in den hohen Norden!!!

16. Spieltag, 18.05.14, JFG Dachau-Land 06 - SV Lohhof

kämpfen bis zum Umfallen - eines der Schlüssel zum Sieg für den SVL beim ungeschlagenen Tabellenführer

 

D1 des SV Lohhof schafft die Sensation und siegt beim ungeschlagenen Tabellenführer - die Vizemeisterschaft ist jetzt zum Greifen nah!

 

Unser Gegner dieses Wochenendes war der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer JfG Dachau Land. Diese hatten wir zum Beginn der Saison als Gast im Hans-Bayer-Stadion und mussten uns mit 0:2 geschlagen geben. Ist nicht leicht gegen eine Fördergruppe mit ausgewählten Spielern zu bestehen. Nichts desto trotz konnte sich unser Ergebnis schon letztes Jahr sehen lassen. Im Aufgebot waren wir mit genügend Jungs besetzt und konnten dadurch taktisch und positionsbezogen wechseln.

 

Mark legte dieses mal die Taktik fest und landete damit einen super Treffer. 4-3-1 defensiv und die Dachauer schön kommen lassen.

Zum Spielgeschehen: Von Anfang an funktionierte unsere 4er-Kette ohne Probleme. Ein schnelles Kontern seitens der JfG wurde durch kompaktes vorblocken im Mittelfeld unterbunden. Selbst bei einigen Durchbrüchen hatten sie gegen unsere Abwehr permanent das Nachsehen. Lukas, Kai, Fritz und Emre brachten den Ball konsequent aus den eigenen Reihen. Im Mittelfeld agierten Kris, Luis und Niki mit schnellen Kontern über die Flügel und konnten schon in den ersten Minuten viele heiße Chancen für uns rausholen. Als einzige Spitze harmonierte Serhat fantastisch mit den Jungs, viele Kurzpassspiele entstanden aus durchdachten Laufwegen. Die meisten Bälle wurden vom Dachauer Keeper abgefangen, der sich wie schon im Hinspiel bis zum Mittelkreis ins Spiel mit einbrachte. Doch auch hier wurde es spannend, denn einige Möglichkeiten den Torwart zu überlupfen gab es für uns auch. Die Parole an die Jungs viel zu laufen hatte enorm große Wirkung. Die Gegner wurden gedoppelt und von vorne bis hinten verfolgt. Bestes Beispiel ist, dass die Burschen schon von selbst zur Auswechslung kamen da ihnen sprichwörtlich die Puste ausging. Noch mit am Start waren Alex, Jan, Ozan und Maxi, die bei ihrem Einsatz ebenfalls rannten was das Zeug hielt und die JfG mit gefährlichen Situationen in Bedrängnis brachten. Schon jetzt erinnerte uns die erste Hälfte an den Fight gegen Riedmoos, das ebenfalls eins unserer besten Spiele war. Einige Schüsse bekam auch Jojo auf die Hütte, die er aber bravurös meisterte und mit guter Übersicht das Spiel wieder in die gegnerische Richtung brachte. Wow...., was für eine erste Halbzeit. Unseren mitgereisten Fans war die Spannung ebenfalls anzumerken, sie feuerten die Jungs bis zur Heiserkeit an!

Eigentlich reichten die Ereignisse schon für ein ganzes Match aber wir hatten ja noch Halbzeit 2. Ich denke nicht das die Dachauer so einen Gegner erwartet haben, dadurch konnten wir unsere Schlagzahl noch erhöhen. Unsere Torchancen steigerten sich erheblich, doch zu unserer Verzweiflung holte sich der Keeper immer wieder das Leder oder die Bälle gingen knapp am Tor vorbei. Trotz der defensiven Aufstellung war es fantastisch, wie unsere Jungs nach vorne Druck machten. Es lag schon in der Luft und endlich passierte es...., Alex mit einem schönen Lauf durch die Mitte, presst dem Abwehrspieler den Ball durch die Beine, der Torwart mischt noch im Geschehen mit, aber kann den Ball nicht mehr erreichen, 2 Gegenspieler schaffen es nicht mehr rechtzeitig, um den Schub von Ozan zu verhindern, der Ball läuft und......."Tooooooorrrrrrrr für den SV Lohhof". Spieler, Zuschauer und wir als Trainer freuten uns wie bei einem Turniersieg und die Jungs fielen sich in die Arme, das war spannende 45 Minuten überfällig und hart erkämpft!!! Weiter, weiter, weiter und laufen, laufen, laufen, jetzt nur keine Fehler machen. Die JfG versuchte es weiter mit teils gefährlichen Spielzügen aber alle Burschen kämpften füreinander und vereitelten den Gegentreffer. Unruhe am Spielfeldrand bei den Trainern und Zuschauern, wann pfeift der Schiri endlich ab!!! 3 Minuten sind bei diesem Gegner und einer 1:0 Führung eine Ewigkeit.........Abpfiff und Sieg für den SV Lohhof beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer!!!

 

Neuer Tabellenstand: 2.Platz SV Lohhof mit 2 Punkten Vorsprung auf Inhauser Moos. Aktuell noch 2 Spieltage gegen Riedmoos und Eintracht München. Die Vizemeisterschaft ist noch nicht sicher, aber zum Greifen nah!!! Kompliment an das ganze Team, ihr habt allen einen tollen Fußball gezeigt und diesen Sieg echt verdient!!!

Lob auch von Seiten des Dachauer Trainers der ebenfalls beeindruckt war. Sogar Glückwünsche aus einem anderen Stammverein sind bei mir für das Team eingetroffen, eine faire und tolle Geste, vielen Dank!!!!

Unser Jugendleiter Uwe, der beruflich schon Richtung Berlin unterwegs war, hat sich nach dem Spiel sofort erkundigt wie es gelaufen ist. Originalton Uwe: " Wahnsinn...., ich hab gleich richtig Gänsehaut!!! Super Erfolg, Gratulation an das ganze Team!!!"

 

Viele Fans fiebern bei den letzten beiden Spielen mit, ihr schafft das Jungs!!!

15. Spieltag, 10.05.14, SV Istiklal - SV Lohhof

4:2 (1:2) Sieg der D1 im Endspurt

 

Wir sind jetzt im Endspurt der Meisterschaft und auf der Jagd nach dem 2. Platz in der Liga. Lediglich 3 Spiele sind nach Istiklal noch zu absolvieren und der Kampf dauert an!!!

 

Dieses Mal war ich schon etwas in Experimentierlaune und habe die Jungs in einer Rauten Formation spielen lassen ( 2-3-2-1). Im Endeffekt hab ich mir bei den Jungs damit keinen Blumenstrauß abholen können denn keiner war davon begeistert. Haben sie mir in den ersten 5 Minuten auch immer wieder zu verstehen gegeben...!!!! Na ja, also wieder zurück auf die gute alte 3-3-2 Taktik (hat ja auch immer funktioniert). Der Tabellensechste Istiklal spielte sehr defensiv und ließ uns erst mal kommen. Gar nicht so leicht gegen ein Mauerwerk anzukämpfen! Istiklal schlug immer wieder weite Bälle aus den eigenen Reihen und konterte pfeilschnell auf unser Tor. Lediglich unsere exzellente Abwehrleistung konnte Schlimmeres verhindern und fing den Gegner frühzeitig ab. Aber auch wir fanden Lücken und so dauerte es nicht lange bis uns Fritz mit dem ersten Tor in Führung brachte. Viel Körpereinsatz zeichnete dieses Match aus und es ging schon zur Sache. Man muss dazu sagen, dass der Platz auch sehr miserabel war. Hohe Wiese mit jeder Menge gemähter Grashaufen darauf bremsten den Ball von 100 auf 0 in weniger als einer Sekunde. Keine optimalen Bedingungen für schnelles Passspiel, aber wir legten noch einmal nach. Fritz im gegnerischen Mittelfeld, legt sich das Ei parat und böllert dem Torwart einen rein, dass ihm hören und sehen vergeht! Kurze Zeit später fingen wir uns das 1:2, komischer Ball aus der Distanz bei dem keiner irgendwie hin wollte und mehr oder weniger ins Tor kullerte. Jep..., auch so etwas gibt es im Fußball...

In der Halbzeit habe ich den Burschen kurz offenbart, dass der jetzige Stand nicht wirklich reicht und Vollgas verlangt. Und schon ging es los!

Ozan wirbelte immer mehr durch die Meute von Istiklal und behielt dabei die Übersicht. Schöner Querpass auf Jan, der nur noch ins Netz einschieben muss. Hat er auch gemacht und brachte uns damit das 1:3. Schön, dass auch du wieder ein Tor erzielen konntest Jan!!! Eine kuriose Hütte durch Ozan bekamen wir 30 Sekunden später auch noch geschenkt. Gleich nach dem Anstoß von Istiklal rannte Ozan in Richtung Gegner, die wussten gar nicht mehr wohin mit dem Leder. Ozan schnappte sich das Ding und spitzelte es ins untere Eck am Torwart vorbei (hammermäßig!!!).

Einen Gegentreffer nahmen wir noch hin und verabschiedeten uns mit einem 2:4 Sieg und 3 weiteren Punkten Richtung Heimat.

 

2 harte Spiele erwarten uns noch. Am Sonntag sind wir beim ungeschlagenen Tabellenführer JfG Dachau Land. Eine Woche später findet unser Revier-Derby gegen Riedmoos statt. Letzter Spieltag ist bei Eintracht München, die wir letzte Woche noch mit 5:0 vom Grün fegten. Der 3. Platz ist mit einem 11 Punkte Abstand zum vierten schon sicher und jetzt ist der Blick komplett nach vorne gerichtet. Auf geht´s Lohhof!!!!!!!

14. Spieltag, 03.05.14, SV Lohhof - SV Am Hart

D1 siegt gegen direkten Konkurrenten Am Hart mit 9:3 (5:1)

 

Haben wir doch in der Vorrunde auf Kunstrasen noch mit 4:7 verloren..., so konnten wir uns dieses Mal gewaltig revanchieren!


09:00 Uhr morgens ist halt einfach eine gute Zeit um zu kicken. Der befürchtete Regen blieb aus und wir konnten bei frischen Temperaturen auf das Feld. Lange ließen uns die Jungs nicht warten und schon nach 7 Minuten brachte uns Serhat mit 1:0 in Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag, 9'Kris zum 2:0, 12'Ozan zum 3:0, 20'Kris zum 4:0. Klar, dass unsere Pforten jetzt etwas geöffnet waren und dadurch noch einen Gegentreffer bekamen, aber Lukas uns mit dem 5:1 in die Halbzeit brachte. Spielerisch und technisch lief es hervorragend für uns, lediglich einige Ballverluste im Mittelfeld waren zu beanstanden. Diese waren allerdings leicht zu verschmerzen, da unsere Verteidigung fest und kompakt stand und die Bälle konsequent nach vorne brachte.

In der 2. Hälfte drehte Am Hart ein wenig an der Gasschraube und ließ uns zentral das ein oder andere Mal wackeln. Liegt mit Sicherheit auch daran, dass ich die Jungs wieder etwas rotieren ließ auf den Positionen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, auch andere Posten zu übernehmen (ich kann halt nicht anders)! Aus der Distanz waren sie schon gefährlich und man merkte das Am Hart mit einer 2001er Truppe spielte. 2 wirklich stramm geschossene Böller aus ca. 25 Metern trafen uns mit voller Wucht, unhaltbar für Jojo. Ozan zauberte aber zwischenzeitlich auch noch mit dem Leder und machte mit einem traumhaften Seitfallzieher und einem "normalen" Tor das 7:3 fest. Nachdem wir ja noch gute 10 Minuten zu spielen hatten, ließen wir den Ball noch mal kreuz und quer laufen. Serhat legte mit 2 weiteren schönen Toren nach und brachte uns zum 9:3 Endstand.

 

Aktuell haben wir den Punktevorsprung auf den Tabellenvierten Am Hart um weiter 3 Zähler auf 8 Punkte erhöhen können, was uns im oberen Tabellendrittel gut gefestigt hat. Kurzzeitig hatten wir dadurch sogar Platz 2 eingenommen. Da Inhausen gewonnen hat, sind sie nun wieder mit einem Punkt Vorsprung an uns vorbei. Das Gute daran... wir haben noch ein Spiel weniger auf dem Konto und dadurch 3 Punkte, die wir mehr holen können!!!

Im Endspurt bleibt es also eine heiße Phase. Jetzt wird es wieder spannend bis zum Schluss. Wir können dieses Jahr als junge D1 Vizemeister werden!!!

9. Spieltag, 29.04.14, SV Lohhof - Eintracht München (Nachholspiel)

5:0-Sieg (2:0) gegen Eintracht München

 

Auf geht's zu unserem Nachholspiel gegen Eintracht München. Ich war schon guter Hoffnung dass es besser laufen würde als am Wochenende beim Danone-Nations-Cup!!! Und so kam es auch :-)

 

Es war wieder Fußball den man einfach genießen kann. Die Jungs standen wieder ihren Mann und überzeugten mit Kampf und Biss. Viele Bälle kamen nicht gerade in Richtung Jojo und ich hatte schon Angst das es ihm zu langweilig wird. Unsere Defensive finge die Bälle schon im Mittelfeld ab und spielte die Kugel sowohl über innen und außen an die offensive weiter. Die Bälle wurden gefordert, entgegen gegangen, angenommen, kontrolliert und klasse weiterverwertet.

Auch die geforderten "Alleingänge" wurden von allen umgesetzt. Die Kugel muss nicht immer Kreuz- und quer über den Platz geschoben werden, manchmal ist es auch erforderlich den Vulkan explodieren zu lassen und wie ein Torpedo nach vorne zu schießen.

Allein bei den Torchanen hätte diese Partie zweistellig ausgehen müssen da wir pausenlos auf des Gegners Hütte schossen. Aber in der Verwertung haben wir immer noch ein gewaltiges Defizit. Schöne Tore von Fritz, Serhat, Nik und Emre (Emre mit seinem ersten Treffer für uns, Kopfball noch dazu!!!Klaaassssseeeee!!!). Alle miteinander schön herausgespielt und in das gegnerische Netz gelegt. Viele Kombinationen über das gesamte Feld und teilweise wurde im Strafraum mit mehr als 5 Pässen variiert bevor es zu einem Abschluss kam. Technisch absolut überragend von den Burschen, da kann man zum 5:0 nur gratulieren!!!

 

Aktuell holen wir kräftig auf den 2.Tabellenplatz auf. Nur noch 1 Punkt hinter Inhausen bei einem Spiel weniger! 5 Punkte Vorsprung auf Am Hart, unser Gegner am kommenden Wochenende!

 

Jungs, die Vize-Meisterschaft holen wir uns noch!!!

13. Spieltag, 05.04.14, SV Lohhof - SC Inhauser Moos

Sieg im Derby gegen Inhausen mit 2:1 (1:1)

 

Schon mit viel Spannung haben wir diese Partie erwartet. Haben uns die Jungs aus Inhausen in der Vorrunde doch mit 5:1 vom Platz gefegt. Aber auch wir haben nicht geschlafen, unsere Hausaufgaben gemacht und fleissig trainiert!

 

Von Anfang an war schon mächtig was los auf dem Feld, das Tempo war erstaunlich hoch. Ein gegenseitiges Abtasten gab es nicht, beide Teams gingen in die Vollen und schraubten das Laufpensum in die Höhe. Andererseits bei einem Derby auch verständlich. Chancen und brenzlige Situationen gab es auf beiden Seiten, normalerweise braucht es 3-4 Spiele um so viele Latten und Pfostentreffer zu erzielen wie in diesem Match. Inhausen kam verdammt gut über die Flügel und spielte um unser Mittelfeld herum. Da standen wir nicht immer auf den Positionen und ließen den Gegner gut ins Spiel kommen. So langsam gewöhnten wir uns aber an die eigene Taktik (3-3-2) und verschoben jeweils an die aussen um den Gegner im Doppel zu stellen. Unsere Sturmspitzen wurden zu Kreisläufern und verhinderten dadurch weitestgehend ein Aufbauspiel von Inhausen. Leider gerieten wir nach Stellungsfehlern trotzdem mit 0:1 in Rückstand aber das schüttelten unsere Jungs ab und kämpften weiter wie zu Beginn. Mit viel Selbstvertrauen nutzten wir die Flügel jetzt auch aus und Kris konnte nach einem schönen Sprint über links den Ball in den Strafraum bringen. Was ein schöner Pass werden sollte wurde zu einem noch schöneren Tor, glücklicherweise legten sich die Mooser das Leder dadurch selbst ins Netz!

In der Halbzeit gab es noch einige strategische Anweisungen, aber zu 95% spielten unsere Burschen das was sie sollten!

Mit wirklich viel Spannung ging es auch in Hälfte 2 weiter und wir erinnerten uns an das Derby gegen Riedmoos bei dem es ähnlich viel Herzschlag gab!

Schöne harte Zweikämpfe und laufen ohne Ende. Die Chancen für uns häuften sich aber immer wieder waren es Pfosten und Latte die unsere Führung verhinderten. Inhausen brach das ein oder andere Mal ein und wir konnten dadurch noch mehr Druck auf das Tor machen. Emre hatte es gegen seinen ehemaligen Verein schon auf dem Fuß und zog aus 20 Meter ab... leider traf er nur das Aluminium im Kreuzeck, aber das war schon so ein Moment bei dem wirklich jeder die Luft anhielt!!! Der Schuss war echt vom anderen Stern, echt Klasse!!! Wir hatten nicht mehr lange und wir waren mit diesem Unentschieden schon richtig zufrieden... aber ein paar Sekunden waren ja noch. Nachdem es unsere Mannen immer spannend machen müssen heben sie sich das beste natürlich zum Schluss auf. Der Schiri bewegte das Pfeiferl schon Richtung Mund, um dieses Wahnsinns-Spiel zu beenden aber jetzt starteten Fritz und Serhat durch. Schnelles Passspiel durch die Mitte, ein Dreher und Schlenker von Serhat mit Traumpass auf Fritz. Fritz packt sich das Leder, geht 2 Meter und presst sich durch 2 Gegenspieler durch, um noch einen kurzen Anlauf auf das Tor zu nehmen. Eiskalt schiebt er zum 2:1 für sein Team ein und beschert uns dadurch 3 weitere Punkte in der Meisterschaft. Hammer!!!

 

Tolle Leistung des ganzen Teams, das wieder einen erheblichen Fortschritt gemacht hat. Super!!!

12. Spieltag, 29.03.14, SC Lerchenauer See - SV Lohhof

SV Lohhof zeigt starke Leistung und schlägt Lerchenauer See mit 0:3 (0:2)

 

Weiter gehts im Kampf um Punkte!!! Nach dem wir im Hinspiel nur ein völlig unverständliches 4:4 heraus holen konnten sind wir nun um einiges schlauer. Lerchenauer See hatte bis zu unserem Hinrundenspiel von jedem Gegner 5-8 Tore kassiert. Genau zu diesem Zeitpunkt haben diese ihre C2 aufgelöst und alle 2001er Jungs und Mädels in die D1 geworfen. Jetzt wissen wir das unser Ergebniss mehr als nur gut war und wir richtig gekämpft haben für dieses Unentschieden!!!

 

Zum Spiel: Leider wieder ein richtiger Acker, schon beim warm machen sprang der Ball als wäre er aus Gummi. Durch jeden flachen Pass bekam der Ball einen Gummiball-Effekt und gemäht war auch nicht.

Granatenstark was unsere Burschen hier abgeliefert haben. Schon nach dem Anstoss wurde der Ball geordnet und kontrolliert gespielt. Das "magische Dreieck" aus dem Training zeigt nun endlich Früchte. Die Jungs liefen schon automatisch an die richtigen Positionen um den Ball in Empfang zu nehmen. Anschließend wurde das Leder nach nur 1-2 Kontakten wieder zum nächsten gebracht. Auch mehr als erfreulich, dass die Konter im Alleingang zum richtigen Zeitpunkt umgesetzt wurden. Bis auf wenige Konter hatten wir das Match fest in unserer Hand und Lerchenau konnte kein wirklich greifendes Konzept gegen uns finden. Deren Dominanz aus der Hinrunde war komplett verpufft. Das liegt zu 100% auch daran, dass unsere Mannen ein wirklich höheres Level erreicht haben und dieses auch im Spiel umsetzen. Lediglich ein Verteiger des SC verhinderte durch seine Schnelligkeit einen erheblich höheren Sieg.

 

Unsere Torschützen:

Lukas nach Zuspiel von Serhat allein auf den Keeper mit einem Klasse Einschub ins untere Eck!

Fritz mit einem Hammer-Freistoss aus ca.100 Metern :-) direkt unter die Latte und unhaltbar für den Torwart!

Kris gleich im Doppelpack nach schönen Solos und einem fantastischen Sprint auf die gegnerische Hütte!

 

Auch wenn jedes mal im Training ein Zähneknirschen kommt, auf meine Anweisung den Ball nach maximal 3 Kontakten weiter zu spielen... es funktioniert. Der Spielfluss ist dadurch einfach besser geworden, die Ballsicherheit durch schnelles Passen im Dreieck ebenso!!! Auch alte Männer haben mal Recht :-)

Ich bin immer noch begeistert und der festen Meinung, das wir dieses mal gegen Inhausen auf jeden Fall ein großes Wort mitreden können!!!

Klasse Jungs, wir sind stolz auf euch!!!